Allgemeine Geschäftsbedingungen (Teil 5/7)

7. Gewährleistung

Wird eine Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß und verkehrsüblich erbracht, so kann der Gast/Mieter Nachbesserung verlangen.

Der Gast/Mieter kann eine der Minderleistung entsprechende Herabsetzung des Preises verlangen (Minderung), wenn nach fruchtlosem Abhilfeverlangen Leistungen nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden. Der Gast/Mieter ist verpflichtet, bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und evtl. Schaden gering zu halten. Der Mieter ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich dem Vermieter/Gastgeber mitzuteilen. Kommt der Gast/Mieter diesen Verpflichtungen nicht nach, so stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu.

8. Internetnutzung

8.1 Dem Gast wird die Nutzung des Internetzugangs kostenlos und widerruflich gewährt. Für die über das LAN und WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommene Dienstleistungen und getätigte Rechtsgeschäfte ist der Gast/Mieter selbst verantwortlich. Er ist verpflichtet, bei der Nutzung des LAN und WLAN das geltende Recht einzuhalten.

8.2 Der Gast/Mieter ist insbesondere verpflichtet, das LAN und WLAN nicht zum Abruf noch zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Inhalten zu nutzen und keine urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich zu machen. Der Gast/Mieter stellt den Vermieter von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des LAN und WLAN durch den Gast und/oder auf einen Verstoß gegen die vorliegende Vereinbarung beruhen. Dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen.

9. Besondere Hinweise

9.1 Tiere dürfen vom Mieter nicht mitgebracht werden.

9.2 Der Gast/Mieter ist zur Gewährleistung der zuverlässigen Postzustellung gebeten, bei seiner Briefpost unbedingt seine korrekte Apartment-Bezeichung sowie die vollständige Adresse des Gastgebers (bei Kurzzeitvermietungen) bzw. seine eigene vollständige Adresse (bei Langzeitvermietungen) anzugeben. Eine Haftung für Verlust, Verzögerung oder Beschädigung ist ausgeschlossen.

9.3 Der Vermieter ist berechtigt, vom Gast/Mieter die Einstellung oder Verminderung von ungebührlichem Lärm zu fordern. Der Mieter/Gast ist verpflichtet, einer solchen Forderung durch den Vermieter sofort zu entsprechen.

9.4 Jede Verletzung der guten Sitten durch den Gast/Mieter berechtigt den Vermieter zur sofortigen Vertragsauflösung unter Aufrechterhaltung seiner vertraglichen Ansprüche für den Zeitraum der Buchung. Darüber hinausgehende nachweislich entstandene Schäden sind dem Vermieter zu ersetzen.

9.5 Weckaufträge werden vom Vermieter nicht angenommen und nicht ausgeführt. Schadensersatzansprüche aus fehlerhafter Erfüllung sind diesbezüglich also ausgeschlossen.

9.6 Auskünfte aller Art werden nach bestem Wissen erteilt, jedoch ohne Gewähr.

9.7 Für Fundsachen (liegen gebliebene Sachen) wird keine Haftung übernommen. Der Vermieter verpflichtet sich zur Aufbewahrung von 6 Monaten, in dieser Zeit können sie persönlich beim Vermieter abgeholt werden. Eine Rücksendung ist nur auf Anfrage und vorheriger Portoerstattung möglich.

9.8 Für Geld und Wertsachen wird seitens des Vermieters/Gastgebers nicht gehaftet.