Hausordnung (2/5)

Internet / LAN / WLAN:
In allen Wohnungen ist ein kabelloser Internetanschluss (WLAN) und mehrere kabelgebundene Internet-Anschlussdosen (LAN) vorhanden. Bitte fragen Sie uns nach dem Zugangs-Code (KEY).
Der Internetzugang ist für die Gäste kostenfrei, technische Verfügbarkeit und Bandbreite vorausgesetzt. Bei Störungen und/oder Ausfällen hat der Gast daher keinen Anspruch auf einen Internetzugang oder gar einen Schadensersatzanspruch gegen den Gastgeber.
Der Gast verpflichtet sich keine Straftaten, wie bsw. illegale Downloads, mit dem Internetzugang des Gastgebers zu begehen. Sollte dies dennoch (egal ob beabsichtigt oder unbeabsichtigt) durch den Gast geschehen sein, so werden auf Verlangen der (strafverfolgenden) Behörden oder sonstigen Abmahninstitutionen alle erforderlichen Auskünfte über den Gast durch den Gastgeber erteilt. Der Gast ist darüber informiert worden, dass seine IP-Adresse während der Internetnutzung erfasst wird.

Kinderbett:
Auf Wunsch stellen wir dem Gast ein Kinderreisebett (bis 6 Jahre) inkl. Bettwäsche kostenfrei für sein(e) Kind(er) zur Verfügung. Bitte geben Sie uns bei der Buchung einfach Bescheid, was Sie benötigen.

Küche:
Die Küchen wurden in den Apartments komplett neu bzw. neuwerig eingebaut. Bitte gehen Sie pfleglich mit der Kücheneinrichtung und den technischen Geräten um. Die Küche ist vom Gast während der Belegungszeit sauber zu halten.
Bitte räumen Sie das Geschirr nur im sauberen Zustand wieder in die Schränke ein, gleiches gilt auch für Besteck, Töpfe und Geräte, die Sie benutzt haben.
In das Spülbecken dürfen keine Abfälle, Essensreste, schädliche Flüssigkeiten, Fette o.ä. geworfen bzw. geschüttet werden, da es sonst zu unangenehmen Verstopfungen führen kann.

Kündigung:
Bei mehrfachem Verstoß gegen die geschlossenen Vereinbarungen zwischen Gast und Gastgeber bzw. gegen die Richtlinien (AGB´s und/oder Hausordnung) kann der Gastgeber/Vermieter den Vertrag einseitig kündigen und der Gast hat die Unterkunft sofort zu verlassen. Das Haussrecht liegt allein beim Gastgeber/Vermieter. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Belegungsentgelts besteht in diesem Falle nicht.

Lüften:
Zur Vermeidung von Schimmelbildung hat der Gast die Räume täglich ausreichend zu lüften, mindestens 1 x Stoßlüftung am Tage für 5-10 Minuten und insbesondere nach dem Duschen/Baden.

Müll:
Da wir zur Mülltrennung verpflichtet sind, bitten wir Sie, uns dabei zu helfen:
Der Müll ist zu trennen nach:
- Verpackungsmaterial in die gelbe Tonne (alle Verpackungen mit dem grünen Punkt, keine Essensreste)
- Restmüll in die schwarze Tonne
- Papier und Pappe in die blaue Tonne

Bitte entsorgen Sie Altglas selbständig, Glascontainer finden Sie in ca. 300 Meter Entfernung. Mehrwegflaschen und sonstiges Pfandgut hat der Gast ebenfalls selbständig zu entsorgen bzw. in den entspr. Geschäften zurück zu geben.

Mobiliar:
Die Einrichtung, die Möbel, die Küchengeräte, die technische Ausstattung usw. sind pfleglich zu behandeln, sowie Beschädigungen zu vermeiden. Für Schäden an den Einrichtungsgegenständen und den Geräten haftet der Gast.
Das Umstellen von Mobiliar innerhalb der Wohnung ist nicht gestattet. Sollte der Gast die Möbel oder sontige technische Geräte, wie z.B. das TV-Gerät umstellen, so wird ein für den Gast kostenpflichtiger Rückbau durch den Gastgeber vorgenommen.
Falls der Gast eigene Möbel in die Wohnung einbringen möchte, bedarf dies der schriftlichen Zustimmung des Gastgebers/Vermieters. Das Entwenden von Mobiliar oder Gegenständen führt zur Anzeige.
Die Nutzung von Schlafsäcken ist nicht gestattet. die Betten werden mit Laken, Bett- und Kopfkissenbezug zur Verfügung gestellt.

Nebenkosten:
Ggf. vom Gast zu zahlende Nebenkosten (z.B. die Endreinigungsgebühr) sowie evtl. Mehrkosten für gebuchte Extraleistungen werden im Buchungsverfahren dezidiert ausgewiesen. Vor finaler Buchung erfährt der Gast den finalen Endpreis. Diesbezügliche Vereinbarungen sind Bestandteil des mit dem Gast geschlossenen Nutzungsvertrages.

Parkmöglichkeiten:
Für die Zeit der Wohnungsanmietung kann der Gast einen oder mehrere Privatparkplätze für seine PKW´s auf dem Grundstück der Reiners`Alm anmieten, sofern der Parkplatz/die Parkplätze nicht bereits kostenfrei in der gebuchten Rate inkludiert ist/sind.
Soweit dem Gast ein oder mehrere PKW-Stellplätze zur Verfügung gestelltwird/werden, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande.
Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet der Gastgeber nicht, außer bei Vorsatz ode grober Fahrlässigkeit.

Partywohnung:
Eine Nutzung der Wohnung zu Partyzwecken ist dem Gast nicht erlaubt.
Die Wohnung steht dem Gast nur zu Wohnzwecken zur Verfügung. Gemäß den Richtlinien und der Hausordnung darf der Gast die Wohnung nur zu Wohnzwecken anmieten und nutzen. Die Wohnung wird dem Gast vom Gastgeber ausschließlich unter der Vereinbarung, dass die Wohnung zu Wohnzwecken genutzt wird, zur Verfügung gestellt. Die Wohnung darf nur von der Anzahl der gebuchten Personen benutzt werden. Zusätzliche Gäste, für die nicht gebucht wurde, dürfen die Wohnung nicht benutzen! Eine Überbelegung, auch stundenweise und/oder gar Übernachtungen von nicht gebuchten Personen hat ein sofortiges Hausverbot für den Buchenden und allen seinen weiteren zuzurechnenden Personen zur Folge!

Eine Zweckentfremdung ist nicht erlaubt und wird mit sofortigem Hausverbot seitens des Gastgebers belegt. Zu einer Zweckentfremdung gelten alle Nutzungen, die nicht dem Wohnzweck dienen; hierzu zählen z.B. Nutzungen zu Handels- und/oder Produktions- u. Dienstleistungszwecken sowie eine Nutzung zu Party- und Feierzwecken oder anderen gewerblichenZwecken, wie Schulungen und/oder Seminarveranstaltungen.

Film-, Video- und Fotoaufnahmen zu kommerziellen Zwecken oder solche, die gegen die guten Sitten verstoßen, sind dem Gast in- und außerhalb der Wohnung sowie auf dem gesamten anwesen der Reiners`Alm strikt untersagt. Fertigt der Gast dennoch -verbotswidrig- solche Aufnahmen zu kommerzielen Zwecken an oder solche, die gegen die guten Sitten verstoßen, gilt eine Motivmiete von € 5000,-- (i.W. Euro fünftausend) als vereinbart, die sofort fällig wird. Film-, Video- und Fotoaufnahmen zu kommerziellen Zwecken oder solche, die gegen die guten Sitten verstoßen, dürfen vom Gast nicht veröffentlicht werden.

Es gilt ausdrücklich § 242 BGB. Nach §242 BGB ist derjenige, der eine vertragliche Leistung zu erbringen hat, "verpflichtet, die Leistung so zu bewirken, wie Treu und Glauben mit Rücksicht auf die Verkehrssitte es erfordern".

Weiterhin werden alle Kosten und auch alle Schadensersatzansprüche, die dem Gastgeber durch jedwede Zweckentfremdung der Wohnung entstehen, dem Gast in Rechnung gestellt.