Allgemeine Geschäftsbedingungen (Teil 1/7)

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Wohnraum sowie alle für den Mieter (im folgenden Gast genannt) erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen der Firma Immobilien Dirk Reiners  (im folgenden Vermieter oder Gastgeber genannt), vertreten durch den Inhaber, Herrn Dirk Reiners, Nöckersleite 66, 45257 Essen.

1.2 Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen dem Vermieter und dem Gast in schriftlicher Form vereinbart wurden.

2. Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die Präsentation der Wohnungen im Internet stellt kein bindendes Angebot des Vermieters/Gastgebers dar.  Ein Vertrag über die befristete Vermietung von Wohnraum kommt nicht allein durch die Buchungsanfrage des Gastes zustande. Vielmehr bedarf es der bestätigten Verfügbarkeit durch den Vermieter. Erst hierdurch wird zwischen dem Vermieter und dem Gast ein Vertrag über die befristete Vermietung von Wohnraum geschlossen. Der Vertrag ist abgeschlossen, sobald das/die Apartment/s und sonstige Leistungen bestellt und zugesagt oder, falls eine Zusage nicht mehr möglich war, bereitgestellt werden.

2.2 Erfolgt die Buchung und Anmietung der Wohnung durch einen Dritten für den Gast, haftet der Dritte dem Vermieter gegenüber zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Mietvertrag, sofern dem Vermieter eine entsprechende Erklärung des Dritten vorliegt.

2.3 Die Unter- und Weitervermietung der überlassenen Wohnung sowie deren Nutzung zu anderen als Wohnzwecken, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Hingewiesen wird in diesem Kontext explizit auf Punkt 9.10 dieser AGB`s.

Eine von der Vereinbarung abweichende Nutzung der dem Mieter/Gast überlassenen Räume berechtigt den Vermieter zur sofortigen, fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses. Der Anspruch auf Bezahlung des vereinbarten Apartmentpreises bleibt in der vereinbarten Höhe der Buchung bestehen.

2.4 Der Mietvertrag gilt nur für den im Vertrag genannten Zeitraum und Personenzahl.

3. Leistungen und Preise

3.1 Der Vermieter/Gastgeber ist verpflichtet, die vom Gast gebuchte Wohnung bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen.

3.2 Der Gast ist verpflichtet, die für die Wohnungsüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden bzw. vereinbarten Preise des Vermieters zu zahlen. Der Gast ist verpflichtet die Wohnung und das Inventar pfleglich zu behandeln und bei seinem Auszug sauber zu verlassen.

3.3 Die aktuellen Preise können der Preisliste (www.Reiners-Alm.de) entnommen werden. Welche Leistungen/Preise vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Beschreibung des Apartments im Internet unter www.Reiners-Alm.de und den Angaben in der Reservierungsbestätigung, die darauf Bezug nimmt. Für den Fall einer nicht konkreten Preisvereinbarung zwischen den Vertragsparteien gelten die im Preisteil der Homepage www.Reiners-Alm.de veröffentlichten Preise als Vertragsinhalt.

3.4 Die Preise können vom Vermieter/Gastgeber geändert werden, wenn der Gast nachträglich Änderungen bezüglich der Leistungen des Vermieters oder der Aufenthaltsdauer wünscht, und der Vermieter dem zustimmt.

3.5 Sofern die angemietete Wohnung kurzfristig unbenutzbar sein oder nicht zur Verfügung stehen sollte, ist der Vermieter/Gastgeber berechtigt, eine angemessene Ersatzwohnung (Hotel, Pension, Mietwohnung und dgl.) zur Verfügung zu stellen. Die Ersatzunterkunft muss in Standard, Kategorie und räumlicher Lage mit der angemieteten Wohnung vergleichbar sein. Hierdurch ggfs. entstehende Mietmehrkosten werden durch den Vermieter/Gastgeber getragen. Die Pflicht des Mieters zur Zahlung des vereinbarten Mietzinses bleibt hiervon unberührt.

3.6 Wird der Vermieter/Gastgeber durch höhere Gewalt oder Streik in der Erfüllung seiner Leistungen behindert, so kann hieraus keine Schadensersatzpflicht abgeleitet werden. Jedoch ist der Vermieter dem Gast/Mieter auch in diesem Falle verpflichtet, sich um anderweitige Beschaffung gleichwertiger Leistungen zu bemühen.

3.7 Der Gast/Mieter erwirbt trotz Bestellung keinen Anspruch auf Bereitstellung konkreter und bestimmter Zimmer oder Räumlichkeiten. Sollten vereinbarte Räumlichkeiten nicht verfügbar sein, ist der Vermieter verpflichtet, sich um gleichwertigen Ersatz am Standort oder auch in anderen Objekten an anderen Standorten zu bemühen.

3.8 Von den Gästen/Mietern mitgebrachte elektronische Geräte müssen den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen und dürfen unter Einhaltung der allgemeinen Sorgfaltspflicht benutzt werden.

3.9 Aus Sicherheitsgründen ist auch der Zweitschlüssel beim Verlassen des Apartments abzuziehen.